DANKE!

Auch einen Tag nach dem 15. swb-Marathon in Bremen es immer noch unwirklich, und nach dem die Glückshormone dem Muskelkater Platz gemacht haben, wirkt es alles noch verrückter! Aber es ist tatsächlich wahr:

1ter Marathon, Finish in 3:48:02 Stunden!

Ich bin sehr stolz, aber auch demütig und sehr dankbar für diesen Lauf, der besser nicht hätte sein können! Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle einmal ganz offen bei einigen Menschen bedanken, die mich auf meinem Weg aus der Krise (Frühjahr 2016) bis hin zum Ergebnis gestern begleitet, gefördert und motiviert haben:

– meine Frau Sandra Sprung, die mir neben ihrer Liebe auch den Freiraum zum Training gibt!

– mein Freund Kai Hachenberger, mit dem ich in den letzten fast 25 Jahren so manche sportliche Schlacht geschlagen habe und der letztes Jahr Weihnachten mit dem profanen Satz „Ich will vor meinem nächsten Geburtstag Marathon laufen!“ und meiner spontanen Reaktion „da bin ich bei“ alles erst ins Rollen gebracht hat.
Für Dich, Kai, freut es mich ganz besonders, dass es gestern auch bei Dir trotz widrigster Umstände mit dem Finish hingehauen hat!!!

– mein Freund Frank Heidemann, der durch seine spontane Zusage zur „Run & Help Kids Laufchallenge“ für die Extraportion Motivation gesorgt hat.

– das Kinderpalliativzentrum Datteln und die Kinderstiftung Bodensee, deren Arbeit mich beeindruckt und für die das Aufgeben eines Kindes niemals eine Option ist! Der bloße Gedanke daran hat mich gestern über die letzten Kilometer getragen!

– Dieter Baumann, der für mich in meiner Leichtathletik-Zeit ein Idol war und dessen Autogramm auf meinem Laufshirt während des 24h-Laufes in Delmenhorst zusätzliche Motivation war!

– den Läufern aus Nordkirchen und der Umgebung, die ich im Laufe des Jahres kennenlernen durfte, die tolle Veranstaltungen ausrichten und die mir das Gefühl geben, in dieser „Community“ Willkommen zu sein! Schön!

– einfach alle, die hier, persönlich oder bei anderen Plattformen an diesem Projekt Anteil genommen haben und mich durch Ratschläge, „Likes“, Zuspruch oder Anerkennung über dieses Jahr getragen haben!

NOCH IST ABER NICHT SCHLUSS:

Die „Run & Help Kids“ – die SET GmbH-Laufchallenge 2019 endet in 14 Tagen beim „Oldenburg Halbmarathon“! Und dann beginnt das Winterregenerationstraining, bevor in der ersten Januarwoche die Vorbereitung auf den „Genusslauf Wangen“ (5. April) und den „HASPA Marathon Hamburg (19. April)“ beginnt und die Laufchallenge in ihr 2tes Jahr geht!

Ich freue mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.